Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/Oder

Ausgangsbasis für die Gestaltung mit Betonlasuren war ein porenreicher, stark „wolkiger“ Beton mit nachgeputzten Stellen. Die teilweise mehrgeschossigen Flächen zeigten eine klare Gliederung in einzelne Schalelemente.

Die Berliner Architekten Yamaguchi+Essig (www.y-es.de) gaben eine patchworkartige Verteilung von fünf Farbtönen vor, die assoziativ den Lichtreflexionen auf dem in Frankfurt üblichen Granitpflaster folgten.

Die Arbeitsgemeinschaft Betonlasur war zunächst beratend tätig, stellte Referenzmuster her, setzte das Farbkonzept um und entwickelte es in Zusammenarbeit mit den Architekten weiter.

Zum Artikel DBZ 2/2003
Zum Artikel Die Mappe 8/2004
Zum Artikel Themenheft „Erhalten und gestalten“

 
Auftraggeber:
Projekttitel:
Projektumfang:
Farbkonzept:
Europa-Universität Viadrina, Frankfurt/O.
Neubau Hörsaal- und Mensagebäude
2.100 m² Atrium, Mensa, Treppenhäuser
Yamaguchi+Essig

 

1  2