Bundeskanzleramt, Berlin

Im Jahr 2007 wurde die Überarbeitung der Fassade zum Spreeufer notwendig. Bei Errichtung nicht bearbeitete Gussfehlstellen sowie Wasserabläufe markierten sich durch zunehmende Verschmutzung. Durch die Abtragung der obersten Zementleimschicht beim Entfernen des Graffiti-Schutzes durch Sandstrahlen hatte sich die Materialfarbe stark verändert, so dass nach Abschluss von kosmetischen und Retuschearbeiten durch mehrschichtige Lasur der Gesamtfläche ein Angleichen an die übrigen Sichtbetonflächen zu erzielen war.

Im Jahr 2011 wurde die Hauptwache umgebaut; auch dabei war der betroffene Sichtbeton mit Kosmetik, Retusche und Lasur zu behandeln.

2